Veranstaltungen

 

 


Schützenfest 2024

Schützenfest am Bahnhof zu Frohleichnam-Wochenende begeistert zahlreiche Besucher
Mit großer Begeisterung und Spannung wurde das alljährliche Schützenfest am Bahnhof gefeiert. Die Feierlichkeiten starteten am Mittwoch nach dem Schmücken des Festzeltes, bei dem Michelle Dabeck mit 121 KK-Schüssen zur Junggesellenkönigin gekrönt wurde. Sabrina Dabeck sicherte sich den Titel der Bierkönigin mit 107 KK-Schüssen. Am Fronleichnam eröffnete die Ehrengarde und der Spielmannszug das Fest um 6 Uhr mit einem feierlichen Wecken. Am Mittag versammelten sich alle Teilnehmer am Vereinslokal Piräus (Nienlandschänke) und zogen gemeinsam los. Dort wurde der schönste geschmückte Handstock prämiert und den verstorbenen Schützen gedacht.
Am Festzeltplatz wurde der Schützenvogel aufgehängt und das Königsschießen begann. Parallel dazu starteten das Kaffeetrinken und das Kinderprogramm, inklusive des Kinderkönigsschießens. Leon Froning wurde mit 153 KK- und 43 Dicke-Schüssen zum neuen Schützenkönig gekrönt, gemeinsam mit seiner Königin Sarah Bödiker. Detlef Schröder schoss den Apfel ab, Robin Lake das Zepter und Leon Froning die Krone. Während der Rübenvogel in Position gebracht wurde, fiel beim Kinderkönigsschießen der Vogel. Anna-Lena Schlüter wurde zur Kinderkönigin gekrönt. Die Kinderdisco war wieder ein voller Erfolg, bei dem die Kinder riesigen Spaß hatten. Zuletzt wurde noch die Rübenkönigin 2024 gekürt. Laura Schum sicherte sich diese Kette mit dem letzten Schuss (204 KK) auf den Vogel.
Dieses Jahr lud der Spielmannszug am Freitag zu einem Menschen-Kicker-Turnier ein, an dem mehrere Mannschaften teilnahmen und den Freitag zu einem schönen Erinnerungstag machten. Das Turnier startete um 14:30 Uhr und endete mit der Siegerehrung um 20:00 Uhr, danach ließ man den Abend gemütlich ausklingen.
Am Samstag nahm das Schützenfest weiter an Fahrt auf. Die Teilnehmer versammelten sich am Vereinslokal Piräus und zogen von dort zum Festzelt, um an einem feierlichen Wort-Gottesdienst teilzunehmen, der von Manuel Jahnke gehalten wurde. Im Anschluss fand eine Kranzniederlegung und ein Totengedenken am Ehrenmal statt. Zurück am Festzelt wurden einige Mitglieder geehrt und es gab einen offiziellen Fototermin. Um 19:45 Uhr erfolgte der offizielle Einzug der Majestäten ins Festzelt. Mitglieder, geladene Gäste und befreundete Vereine gratulierten der neuen Majestät. Neue Mitglieder wurden vorgestellt und der Verdienstorden wurde dieses Jahr an Claudia Pabst verliehen. Der Spielmannszug Bahnhof begeisterte das Publikum mit seinem neuen Stück "Sister Act", der ein voller Erfolg war. Die Feierlichkeiten dauerten bis spät in die Nacht, als DJ Frank S. und Tineke Keller auf dem Königsball für ausgelassene Stimmung sorgten.
Am Sonntag begann der traditionelle Frühschoppen mit dem Antreten am Vereinslokal Piräus. Von dort zog die Festgesellschaft zum Festzelt, wo das Kinderprogramm startete und die jungen Besucher ihre Kinder-Tüten voller Überraschungen abholen konnten. Dieses Jahr gab es die Tüten in einem neuen Design aus Papier statt Kunststoff. Zur Mittagszeit fand eine aufregende Tombola statt, bei der fantastische Preise vergeben wurden. Abschließend wurde das "Fässchen schießen" durchgeführt, bei dem Dennis Peppenhorst strahlender Sieger hervorging. Beim "Sektfläschchen schießen" konnte sich Julia Ahlert über ihren Gewinn freuen.
Das Schützenfest am Bahnhof bot den Teilnehmern und Besuchern ein unvergessliches Erlebnis voller Tradition und Gemeinschaftssinn. Die gekrönten Majestäten werden ihre Titel mit Stolz tragen und freuen sich bereits auf das nächste Schützenfest.

 

Schützen- König 2024

Leon Froning 

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 153

Dicke: 43

Sarah Bödiker 

Gefolge:

Maik & Sandra Schmitz 

Jörg & Andrea Froning  

Apfel:

Detlef Schröder 

Zepter:

Robin Lake 

Krone:

Leon Froning 

Kinder-Schützen-Königin 2024

Anna-Lena Schlüter  

Gefolge:

Lisa-Sofie Schlüter

Junggessellen-Königin 2024

Michelle Dabeck 

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 121

Bier-König 2024

Sabrina Dabeck 

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 107 

Rüben-Köngin 2024

Laura Schum 

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 204

 

Fässchen:

Dennis Peppenhorst

Sektchen:

Julia Ahlert


Alle Fotos in unserer Fotogalerie


Schutzenheft 2024 Webversion Pdf
PDF – 5,0 MB 40 Downloads

MEDAILLIENSCHIESSEN DES SCHÜTZENVEREINS BAHNHOF GREVEN 1908 E.V.


Frauke Maitland ist neue Vereinsmeisterin der Bahnhöfer Schützen
Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche Medaillienschießen/Vereinsmeisterschaft des Schützenvereins Bahnhof 1908 Greven e.V. auf dem Schießstand der Schießsportfreunde Greven in Wentrup statt. Zahlreiche Mitglieder des Vereins nahmen an dem Wettkampf teil und schossen um den Titel des Vereinsmeisters. Für ausreichend Getränke sorgten die Schießsportfreunde Greven und die Schießgruppe des Schützenverein Bahnhofs sorgten für Würstchen und Steaks vom Grill.
Vielen Dank an die Schießsportfreunde Greven und besonderen Dank an Helga Berning für die tolle Bewirtung und Gastfreundschaft.

Die Ergebnisse:

In der Kategorie KK aktive Schützen
sicherte sich Frauke Maitland nach einem spannenden Stechen gegen Maira Freihof den ersten Platz mit 100,3 Ringe (Stechen 50,4 Ringe)
gefolgt von Maria Freihof mit 100,3 Ringe (Stechen 49,3 Ringe)
auf dem dritten Platz schoss sich Claudia Pabst mit 100,1 Ringe

In der Kategorie KK nicht aktive Schützen:
1. Wolfgang Jahn 98,9 Ringe
2. Platz Tamara Dabeck 96,6 Ringe
3. Platz Monika Wagemann 95,7 Ringe

Luftgewehr:
1. Platz Frauke Maitland 104,2 Ringe
2. Platz Monika Wagemann 99,1 Ringe
3. Platz Willenberg Anika 98,0 Ring

Das Medaillienschießen ist nicht nur eine Gelegenheit zum Schießen, sondern auch ein wichtiger Moment für den Zusammenhalt und die Gemeinschaft im Verein.
Wir gratulieren allen Gewinnern zu ihren Leistungen und freuen uns schon auf das nächste Medaillenschießen des Schützenvereins Bahnhof 1908 Greven e.V.


Bosseln am Bahnhof

 

Das jährliche Bosseln vom Schützenverein Bahnhof
fand in diesem Jahr am 23.03.2024 statt.

Die Bossel-Tour startete um 14 Uhr an der Josefsklause.

Der Bollenwagen war reichhaltig mit Getränken gefüllt und die Mitglieder waren in guter Stimmung.
Das Bosseln begann in der Gronenburg.

Regen, Hagel und Sonnenschein konnten die 3 Teams vom Bosseln nicht abhalten.

Der Weg führte sie zurück in die Josefsklause.
Nach einer Stärkung und das ein oder andere Gläschen,
klang der Tag gesellig aus.
Auch in diesem Jahr wurde eine Bossel-Königin
und ein Bosseln-König ermittelt.
Bossel-Königin wurde Michelle Dabeck
und Bossel-König Torsten Krautheim

 

Wir möchten uns bei Sabine Pieper und Angelika Bruland für die großartige
Unterstützung bedanken.


Am vergangenen Samstag fand das bezaubernde Karnevalfest des Schützenvereins Bahnhof statt, zu dem unsere Prinzessin Frauke geladen hatte. Zahlreiche Gäste folgten dieser Einladung und erlebten ein großartiges Programm, welches von Manuel Jahnke moderiert wurde. Die RekaGe mit ihrer Tanzbande verzauberte uns mit einem mitreißenden Showtanz, und das Solo von Mariechen Zoe begeisterte das Publikum. Ein herzliches Dankeschön an alle, ihr wart einfach super!

Prinz Guido II und Prinzessin Sabine von der Re-Ka-Ge, Jungfrau Rene die 1 von der KGehtnochwas sowie Burr Claas 1. und seine Deern Amal vom CCFFL ließen es sich nicht nehmen, unsere farbenfrohe Prinzessin Frauke zu besuchen und dem Fest ihre königliche Note zu verleihen.

Später am Abend gesellte sich auch der Stadtprinz Andreas 1. mit Pünte Laura dazu, und gemeinsam mit Prinznbruder Axel brachten sie gute Laune und ein großartiges Liedermadley mit, welches die Stimmung noch weiter anheizte.

Ein besonderer Höhepunkt war die Kürung des besten und buntesten Kostüms, das von Michael Wilde getragen wurde

In diesem Sinne drei Mal Helau auf den Bahnhof - ein bunter und fröhlicher Abend, den wir nicht so schnell vergessen werden.



Gruselige Feier in der Klause

 

🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 🎃 

Zum 2. Mal waren die Vereinskinder und Freunde vom Schützenverein Bahnhof zum Halloweenfeiern eingeladen. Verkleidet kamen die Kinder in schaurig schönen Kostümen. Es fiel schwer, die schönsten zu prämieren. Neben gruseligem Basteln kam der Bettelmarsch um Süßes oder Saurem nicht zu kurz. Mit gefüllten Kürbistaschen ging es dann zurück in die Josefsklause, wo bereits die Stärkung wartete. Bevor der Abend dann ausklang, wünschten sich die Kinder eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 


Unser Bingo Nachmittag am 21.10.2023

 

22 Vereinsmitglieder haben an unserem spaßigen Bingo Nachmittag am 21.10.2023 in der Josefsklause teilgenommen.
Es gab 6 tolle Gewinne zu ergattern. Dabei war unser Vereinsmitglied Wolfgang Jahn ein echter Glückspilz. Er hat an diesem Nachmittag eine Flasche „Barcadi“, eine Flasche „Baileys“ und einen Hauptpreis (einen großen Wohlfühlkorb von Edeka) mit nach Hause genommen. Michelle Dabeck und Sabrina May Dabeck durften sich jeweils über einen 15 Euro Edeka Gutschein freuen.
Zwischendurch gab es natürlich auch eine wohlverdiente Stärkung. Poldi beglückte die Vereinsmitglieder mit seiner leckeren Gulaschsuppe.
Der zweite Wohlfühlkorb ging an Rudi Schreiber, womit er der zweite Glückspilz eines Hauptgewinnes war.
Claudia Pabst und Ihre beiden Helferinnen bedanken sich für die rege Teilnahme. Der Nachmittag war ein voller Erfolg. Nach viel Spaß, Trunk, einem super Essen und freudigen Gewinnern der Bingo Spiele, hatte der Nachmittag einen gemütlichen Ausklang gefunden.
Die Einnahmen aus diesem Nachmittag kamen unserem Nachwuchs für ihre Halloweenfeier zugute.
Wir freuen uns auf das nächste Jahr!


Radtour des Schützenverein Bahnhof1908.  

Unlängst stiegen nach Einladung ihrer Königin Frauke Maitland die Bahnhofer Schützen aufs Rad. Von 18 – ähm Monaten bis über 80 Jahre waren alle Altersklassen vertreten, als sie bei sonnigem Wetter durchs eigene sowie benachbarte Schützengebiete radelten. Wen wunderts, wenn andere Schützenvereine die gleiche Idee haben und sich an den Pausenstationen unabgesprochen treffen. So nicht zuletzt Schützen aus Wietmarschen und den Reckenfelder Hubertusschützen. Bei gleichen Interessen kommt man schnell ins Gespräch, die Stimmung steigt und der Aufruf zur Weiterfahrt verzögerte sich jedes Mal. Gute Laune und ein oder anderes Kaltgetränk löschten den Durst, bis nach 20 km in die Josefsklause eingekehrt wurde. Bei Gutem vom Grill und bester Stimmung klang ein schöner Vereinstag aus. Vorstand und Teilnehmer sprachen ihren Dank an die Königin und den Organisatoren aus und waren sich einig, dass da Viele was verpasst haben.


Schützenfest 2023

Schützenfest am Bahnhof begeistert zahlreiche Besucher
Frauke Maitland regiert am Bahnhof

Das traditionelle Schützenfest am Bahnhof wurde mit großer Begeisterung und Spannung gefeiert. Nach Abschluss des Schmückens am Mittwoch und dem Fassanstich begann ein aufregender Wettkampf darum, wer Junggesellen- und Bierkönig wird. Marcel Lake war der letzte Schütze und wurde Junggesellenkönig, Robin Lake sicherte sich den Titel des Bierkönigs nach einem intensiven Kampf um den letzten Schuss.
Am Morgen des Fronleichnams starteten Ehrengarde und Spielmannszug bereits um 6 Uhr mit dem feierlichen Wecken. Mittags trafen sie sich mit dem Vorstand am Festplatz, um Oberst, Fahne und die Majestäten des Vorjahres an der Josefsklause auszuholen. Dort wurde der am schönsten geschmückte Handstock prämiert. Ebenso erfolgten die Ehrungen verdienter Mitglieder im Spielmannszug.

Am Festzeltplatz wurde der Schützenvogel aufgezogen und das Königsschießen konnte beginnen. Frauke Maitland wurde zur neuen Schützenkönigin gekrönt, gemeinsam mit ihrem Prinzgemahl Keith. Maik Schmitz schoss den Apfel ab, Angelika Bruland das Zepter und Robin Lake die Krone. Parallel dazu starteten das Kaffeetrinken und das Kinderprogramm inklusive des Kinderkönigsschießens. Matilda Falkenberg wurde nach zähem schießen Mittels Korken auf einen Styroporvogel Kinderkönigin. Sie wählte Katharina Stegemann als ihre Begleitung.
Der Hofstaat wurde von Luisa und Charlotte Brückner sowie Lisa und Anna-Lena Schlüter vervollständigt. In diesem Jahr stand das Schützenfest ganz im Zeichen einer Veränderung. Denn statt dem Luftgewehrschießen auf eine verzierte Rübe galt es mit KK auf einen Vogel namens „Layla“ zu schießen. Während Eltern und Gäste dem Treiben folgten, war das Festzelt zur DISCO in Kinderhand. Sie hatten riesigen Spaß dabei. Svenja Wermeling war zum Schluss treffsicher und wurde die neue Rübenkönigin. Fazit: ein Donnerstag in Frauenhand!

Nach dem Antreten des Schützenzuges stand der Kirchgang in die St. Josefs-Kirche an. Im Anschluss des feierlichen Wortgottesdienstes erfolgte die Kranzniederlegung nebst Totengedenken am Ehrenmal. Am Festzelt angekommen fanden die Ehrungen
u.a. Horst Kloppenborg für 60 Jahre Mitgliedschaft, Horst Fritzler Jubelkönig 25 Jahre, Jubelkönig 40 Jahre Bernhard Bussmann mit seiner Königin Karin. Um 19:45 Uhr erfolgte der offizielle Einzug der Majestäten auf das Festzelt. Mitglieder und geladene Gäste sowie befreundete Vereine gratulierten unserer neuen Königin. Die neuen Mitglieder wurden vorgestellt. Der Spielmannszug Bahnhof begeisterte das Publikum mit seinem neuen Stück, dem "Laridah-Marsch". Beendet wurde der offizielle Teil des Abends mit der Verleihung des diesjährigen Verdienstordens. Er ging mit Standing Ovation an
Wolfgang Jahn. DJ Frank S. und Tineke Keller sorgten für ausgelassenen Stimmung bis spät in die Nacht.

Angetreten ging es Sonntag früh zum Festzelt, wo das Kinderprogramm startete und die jungen Besucher ihre Kinder-Tüten voller Überraschungen abholen konnten.
Zur Mittagszeit fand eine aufregende Tombola statt, bei der fantastische Preise ausgelost wurden. Abschließend wurde das "Fässchen schießen" durchgeführt, bei dem Matthias Tenhumberg als strahlender Sieger hervorging. Beim "Sektfläschchen schießen" konnte sich Marie-Luise Epping über ihren Gewinn sehr freuen.

Das Schützenfest am Bahnhof bot den Teilnehmern und Besuchern ein unvergessliches Erlebnis voller Tradition und Gemeinschaftssinn. Die gekrönten Majestäten werden ihre Titel mit Stolz tragen und bereits jetzt voller Vorfreude auf das nächste Schützenfest blicken.

 

GESAMTErgebnisse 2023

im Schießen

 

Schützen-Königin

 

Frauke Maitland

Kleine (KK): 226

Anzahl Schüsse

 

Prinzgemahl:

Keith Maitland

 

Apfel:

Maik Schmitz

 

Zepter:

Angelika Bruland

 

Krone:

Robin Lake

 

Kinder-Schützen-Königin 2023

Mathilda Falkenberg

Katharina Stegemann

 

Gefolge:

Louisa Brückner & Charlotte Brückner

Lisa Schlüter & Anna Lena Schlüter

 

Junggessellen-König 2023

Marcel Lake

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 211

 

Bier-König 2023

Robin Lake

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 183

 

Rüben-Köngin 2023

Svenja Wermeling

Anzahl Schüsse

Kleine (KK): 349

 

Fässchen:

Matthias Tenhumberg

 

Sektchen:

Marie-Luise Epping

 

 

Das Einladungsheft für das Schützenfest 2023 könn ihr euch HIER DOWNLOADEN👈🏼


Die Vorbereitungen für das Schützenfest 2023 sind in vollem Gange!

Am Montagnachmittag trafen sich die bereitwilligen Helfer des Schützenvereins Maria, Dieter, Margret und Anja bei der amtierenden Kaiserin Natascha Epping, um gemeinsam die ersten Schritte zu unternehmen.

Bei kaiserlichem Sonnenschein im Garten wurden 60 weiß-grüne Rosen für die Vereinsgaststätte „Josefsklause“ vorbereitet. Es war eine mühevolle und stundenlange Arbeit, die Rosen zu drehen und zurechtzuschneiden. Doch das Team ließ sich nicht entmutigen und packte fleißig an.

Nachdem alle Rosen fertiggestellt waren, wurde eine kleine Stärkung eingenommen. Erdbeerkuchen und Käsebrot mit Bärlauchbutter sorgten für neue Energie, um den Endspurt einzuleiten.

Mit vereinten Kräften wurden schließlich 88 Kindertüten gepackt, welche am Schützenfestsonntag um 12.00 Uhr von den Vereinskindern abgeholt werden können.

Darüber hinaus ging es dann auch an die Aufbauarbeiten und Schmücken des Festplatzes und des Festzeltes.

Ein großes Dankeschön wurde an alle ausgesprochen, die mit ihrer liebevollen und tatkräftigen Unterstützung dazu beigetragen haben, die Vorfreude auf das kommende Schützenfest greifbar erscheinen zu lassen.

 

 


Königinnenfrühstück

Am 04.Juni 2023 hatte die noch amtierende Königin Tina zu einem gemütlichen und königlichen Frühstück in die Klause eingeladen. 

Bei einem köstlichen und sehr reichhaltigen Frühstücksbufett wurden die ehemaligen Königinnen von Angelika bestens versorgt. Das Frühstück wurde mal wieder mit sehr viel Liebe zubereitet und übertraf sämtliche Vorstellungen der Frauen. 

Nach 3 Stunden gemütliches Essen und Klönen, mussten die Königen Tina mit Kaiserin Natascha nebst Gefolge zum Jubiläum von Mastrup. Dort wurden bei einem Sternenmarsch schon mal die ersten Kalorien abgelaufenen. 

😀😃🙂

Die noch anwesenden Königinnen saßen gemütlich in der Klause und genossen noch ein paar gemeinsame Stunden.  👉🏽weitere Bilder


Medaillienschießen des Schützenvereins Bahnhof Greven 1908 e.V.

Ralf Stegemann ist neuer Vereinsmeister der Bahnhöfer Schützen

Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche Medaillienschießen des Schützenvereins Bahnhof Greven 1908 e.V. auf dem Schießstand der Schießsportfreunde Greven statt. Zahlreiche Mitglieder des Vereins nahmen an dem Wettkampf teil und kämpften um den Titel des Vereinsmeisters. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt in entspannter und zum richtigen Zeitpunkt auch sehr fokussierter Atmosphäre. Weitere Infos und Bilder

👉🏽HIER KLICKEN


Vögel bauen fürs Schützenfest

 


Am 22. April 2023 haben sich die „Bahnhofer Schützen“ versammelt, um gemeinsam die Vögel für das kommende Schützenfest zu bauen.
Markus Holtmann unterstützte den Schützenverein Bahnhof, wie in den Jahren zuvor und half beim Bau der fünf Vögel in seiner eigenen Schreinereiwerkstatt.
Die Männer waren sehr fleißig und hatten auch weibliche Unterstützung. Nach getaner Arbeit wurde bei einer gemütlichen Runde ein wenig getrunken und es gab leckere Bratwürstchen für das leibliche Wohl.
Während der Königsvogel noch stark veredelt wird, bekommen die weiteren ihren Anstrich beim Angrillen am 03.06. durch die Kinder und Enkel der Vereinsmitglieder.

Für weitere Bilder hier klicken


1. Kindernachmittag beim Schützenverein Bahnhof Greven 1908 e.V.

 

Am 18.03.2023 trafen sich die Kinder von Vereinsmitgliedern und deren Freunde zum 1. Kindernachmittag des Vereins auf der Festwiese im Deipen Brook.
Pünktlich um 14 Uhr eröffnete Svenja Wermeling, die Kinderbeauftragte des Vereins, das Event.

Das Wetter spielte super mit, sodass die Kinder viel Spaß bei der Schnitzeljagd durch das Vereinsgebiet hatten. Von den beiden Gruppen wurden dabei jeweils vier Aufgaben gelöst. Ziele waren dabei das Ehrenmal des Schützenverein Bahnhof 1908 Greven e.V. und die St. Josef-Kirche. Ein kleines Fußballspiel zwischendurch durfte auch nicht fehlen.

Danach ging es in den hinteren Bereich des Josefsklause. Dort gab es erstmal Kuchen und Apfelschorle zur Stärkung. Danach durften die Kinder selber kreativ werden: Sie färbten Tulpen mit Lebensmittelfarbe, durften selber Tontöpfe mit Acrylfarbe bemalen und anschließend Kresse darin sähen. Es gab außerdem noch lustige Spiele, bei denen die Kinder mit großer Freude gemeinschaftlich spielen konnten.

  • Der erfolgreiche Nachmittag endete um 17:30 Uhr. Auf die nächsten Events – natürlich das Schützenfest des Vereines am Fronleichnams-Wochenende und die Halloween-Party am 28.10.2023 – freuen sich die 7 Mädels auf jeden Fall schon sehr.  weitere Bilder? Hier klicken

Karnevalsparty 2023 in der Josefsklause

Das Karnevalfest, organisiert vom Schützenverein Bahnhof 1908 e.V. mit dem Motto "Tausende und eine Nacht", war ein großer Erfolg. Das Prinzenpaar Mansker und Tina empfingen zahlreiche Gruppen wie die ReKa Ge Tanzbande, die KG Emspünte mit Stadtprinz Klaus, den CCFFL mit Burn Markus und viele Bahnhöfer die ausgiebig mitfeierten.

 


Das erste Mal in der Geschichte hat der Schützenverein Bahnhof zu Halloweenparty für seine kleinen Bahnhöfer eingeladen.

 

Halloweenparty


Schützenfest 2022

Nach zwei Jahren Coronapause konnten Wir endlich wieder Schützenfest Feiern.
Das Schützenfest vom Schützenverein Bahnhof 1908 Greven e.V. startete traditionell am Fronleichnam.

Der Festplatz erhielt von den Anwesenden zuvor den letzten Schliff.
Das Festzelt und der Festplatz wurden mit Fähnchen, Birken und frisch gemachten Rosen geschmückt
und von vielen fleißigen Helfern dekoriert und aufgebaut.

Am ersten Tag des Schützenfestes ging es auch schon zur Sache.

"Auf zur Vogelstange"
Es galt den Junggesellen- und danach die Bierkönig/in zu ermitteln.

 

Mit nur 108 Schuss KK wurde Julian Czech Junggesellenkönig.
Der Biervogel hielt mehr aus und so stand nach 238 Schuss KK Tamara Dabeck als Bierkönigin fest.

Nach dem „Antreten am Vereinslokal Nielandschänke“ wurde am am nächsten Tag der noch amtierende König ausgeholt.
Sodann ging es bei schönstem Wetter wieder zur Vogel Stange.

Als erstes stand der Kinderkönig fest. Mats Ahlert setzte sich erfolgreich durch.
An seiner Seite nahm er Greta Mathey und in den Hofstatt berief er

Jonas Ahlert mit Charlotte Brückner und Felix Esmyol & Mathilda Falkenberg.  

Dann verfolgten alle das Geschehen an der großen Vogelstange.
Manuel Jahnke kämpfte hart, aber der Vogel gab nicht auf.
Mit dem nötigen Geschick, Ausdauer und 195 Schuss KK brauchte es weitere 86 „Dicke“.
Der letzte Schuss aber war ein absoluter Volltreffer. Zur Königin nahm er Tina Isenaj.
Ehren-Damen und -Herren wurden Dirk mit Natascha Mews sowie Dominik Nabekowski mit Karina Fücker.

 

Das  Kaiserpaar 2022

Auch ein neuer Kaiser musste her.
Und wieder zeigte sich, dass das Vögel bauen bei den "Bahnhöfern" dieses Jahr sehr „massiv“ war.

Zu vorgerückter Stunde und 302 Schuss KK wurde der „Vorjahreskönig“ dann Kaiser.
Er darf sich mit seiner Frau wieder auf 3 Jahre Amtszeit freuen.

Haben sie doch, wenn auch unfreiwillig, als Königspaar bereits „Übung“ darin.
Auch das Luftgewehr kam zum Einsatz und so wurde parallel Katharina Bieling,
(wie der Schützenkönig ebenfalls Mitglied im Spielmannszug Bahnhof2008) mit 161 Schuss Rübenkönigin.

Nach dem Ausholen aller neuen Majestäten begann am Samstagnachmittag bei heißem Wetter der Kirchgang.
Hiernach folgte mit der Kranzniederlegung und der kurzen Rede vom Oberst Ralf Stegemann
das ebenfalls traditionelle Totengedenken am Ehrenmal.
Sodann marschierte der Festumzug auf den Festplatz. Ehrungen für 3 Jahre, … es waren viele;
25 Mitglieder-innen für 25 Jahre,
6 Mitglieder für 40 Jahre,
2 Mitglieder für 50 Jahre,
Josef Mersch für 60 Jahre
und Egon Binder gar für 70 Jahre Mitgliedschaft.
Anerkennung und Respekt für die jahrzehntelange Treue und Verbundenheit mit dem
Schützenverein Bahnhof 1908 Greven e.V. zollten stellvertretend die Vorstände
Claudia Pabst, Ralf Stegemann und Annett Hofmann.
Abschließend wurden langjährige Ehrengardist-innen und Mitglieder des Militärischen Vorstands geehrt.

 

Abends fand der prominent besuchte Königsball statt.
Familie, viele Freunde und Gastvereine machten ihre Aufwartung. Erstmalig konnten beide amtierende Stadtkaiserpaare begrüßt werden.

Selbst der 1. Bürger der Stadt, Dietrich Aden gab sich die Ehre, erstmalig in Greven ein Schützenfest zu besuchen.
In einer kurzen Rede beglückwünschte er die Majestäten im Namen der Stadt und überbrachte allen Gästen persönliche Grußworte.
Nach den Ehrentänzen und 25 Neuaufnahmen wurde bis zum frühen Sonntagmorgen gefeiert.

Am nächsten Morgen ging es zum Antreten für den sonntäglichen Frühschoppen mit Kinderbelustigung und Ermittlung des Sekt- und Fässchenkönigs

 

Das bunte Treiben von Alt und Jung spiegelte sich nicht nur in den Schuhen der Vorstandsmitglieder wider und endete erst gegen Abend.

 

Hier gehts direkt zur Bildergalerie

 

 


Grünkohlessen der Könige - 2022

Das Grünkohlessen der Königinnen und Könige des Schützenvereins Bahnhof 1908 Greven e.V.,

dass traditionelle immer im Februar statt findet muss in diesem Jahr leider aufgrund

der aktuellen Covid 19 Pandemie ausfallen. Der Vorstand bedauert diesen Schritt und

hofft den Königinnen und Königen eine alternative zum Grünkohlessen anbieten zu können,

wenn es die Corona Entwicklung zu lässt.